Sparkling Science

Klicken Sie hier für eine Kurzbeschreibung des Projektes "Pause Bitte"


Cross Age Peer Tutoring in Physics 2 - Schüler/innen erforschen mit Interviews und in Tutoringprozessen Schülervorstellungen zu nicht-sichtbarer Strahlung (2013-2015)


Ältere Schüler/innen erklären jüngeren physikalische Konzepte: Diese Methode des Cross Age Peer Tutoring wird an vier Schulstandorten mit unterschiedlichsten Altersstufen eingesetzt. Erstaunlicherweise existiert nur wenig empirische Forschung, die die Wirksamkeit dieser Methode untersucht.

Bisherige Forschung zeigte, dass sowohl Tutor/innen als auch Tutees von Cross Age Peer Tutoring in den Lernbereichen Elektrizitätslehre und Optik profitieren. Unklar ist aber, ob das auch für andere Altersstufen und in anderen Lernbereichen stimmt. Hieran werden wir gemeinsam Arbeiten. Jetzt geht es um nicht-sichtbare Strahlung.

In einer ersten Projektphase werden ausgewählte Schüler/innen im Rahmen von vorwissenschaftlichen Arbeiten die Alltagsvorstellungen zum Lernbereich nicht-sichtbare Strahlung von Kindern und Jugendlichen beleuchten und gemeinsam mit dem Projektteam an der Konzeption einer Lernumgebung für die Sekundarstufe I arbeiten.

Im anschließenden Cross Age Peer Tutoring arbeiten zunächst Studierende mit Schüler/innen der Sekundarstufe 2, diese wiederum bearbeiten danach Aufgabenstellungen aus dem oben genannten Themenbereich mit Jugendlichen der Sekundarstufe 1. Außerdem wird in diesem Projekt besondere Aufmerksamkeit auf die ablaufenden Lernprozesse gerichtet werden, um die Wirksamkeit der Methode im Detail analysieren zu können.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit bei „Cross Age Peer Tutoring II“.

Comments